Foil Wing Surfen

Der Wing

Während es bei den verwendbaren Boards viele Möglichkeiten gibt, ist der prägende Bestandteil der Wing (englisch für Flügel). Es ähnelt in seiner Bauform und seiner Technologie einem Kite, während die Steuerung und die Körperhaltung des Wingsurfers auf dem Board eher dem Windsurfen näher ist.  Der Wing verleiht gleichzeitig Auftrieb und Vortrieb. Bei den meisten Herstellern ist er über eine Arm- oder Bein-Leash gesichert, so dass er nicht versehentlich abhanden kommt.

Board´s für den Einstieg

Prinzipiell kannst du mit fast jedem Board Wing Surfen / egal ob Kiteboard, Windsurf Board, SUP Board / egal ob aufblasbar oder fest / egal ob mit oder ohne Foil ? egal ob mit oder ohne Schlaufen. Einfacher ist der Einstieg natürlich mit einem Board, das genug Volumen bietet, um den Surfer zu tragen. Je nachdem wie schwer du bist und wie viel Ehrgeiz du hast, sind Boards zwischen 90 und 200 Litern denkbar. Zwar ist der Einstieg mit mehr Volumen leichter, aber das geht zu Lasten des leichten Surfgefühls durch die Trägheit des Boards.

Wer schon Erfahrung mit Foilsurfen auf dem Kite-, SUP- oder Windsurfboard hat, dem wird dies beim Wingsurfen auch leicht fallen. Für Foil-Neulinge empfiehlt sich, erstmal darauf zu verzichten.


Page 1 of 1
3 Items Found, Show items 1 - 3